Der GOLDHAMSTER -> Wildfangnachzucht/Wfz.

 

Während einer Forschungsreise in Syrien konnten Mitarbeiter der Universität Halle einige Goldhamster einfangen und diese mit nach Deutschland bringen.  Man spricht hier von Wildfangnachzuchten.  Inzwischen wurden alle Nachzuchten von der Universität Halle an die BAG Bundesarbeitsgemeinschaft Kleinsäuger e. V. abgegeben. Hier achtet man auf eine möglichst große Blutsfremdheit.

 

Seit 2016 bin ich selbst Mitgleid in der BAG Bundesarbeitsgemeinschaft Kleinsäuger e. V. und habe hier ganz tolle interessante Menschen kennengelernt. So stellt es keine Probleme dar, weitere Nachzuchten zu erhalten.

 

Diese Tiere sind nicht zahm! Sie kennen die menschliche Hand nicht. Man kann sie entweder als reines Beobachtungstier halten oder sich intensiv mit ihnen befassen, so dass sie den Menschen positiv wahrnehmen und zahm werden.

 

Meine aktuellen Wildfangnachzuchten

Ab August 2017 wird es bei mir wieder ein Pärchen Wfnz. geben.